Technische Sicherheit

Unsere moderne, mobile Ausrüstung enthält alles, was auch in Operationssälen moderner Spitäler zur Verfügung steht.
Die Sicherheitsanforderungen an die Anästhesieausrüstung und an die benutzten Räumlichkeiten entsprechen den SGAR- und ASA- Richtlinien.
Sämtliche Geräte werden gemäss schweizerischer Medizinal-Geräteverordnung regelmässig gewartet.

geschichte_anaesthesie.jpg

Der Sudeck-Inhalator (um 1903) wurde für Äther und Chloroform benutzt.
Er ist aus Metall, anatomisch für das Gesicht geformt. In die obere Öffnung wurde aufeinen Wattebausch Äther gegeben.

Der Sudeck-Inhalator besitzt ein Expirationsventil, so daß sich die verbrauchten Gase nicht in der Maske ansammeln.

Sudeck-Inhalatoren wurden unter anderem von Draeger hergestellt und von der Firma Leonhardt Schmidt & Co. in Hamburg verkauft.

www.anaesthesia.de